MT Präsentiert

Was Kurzer Aufsatz

Wo MTmedia.SE < 6. PORTFOLiO < deutsch6aufsatz.html
Malmö < Östra Grevie Folkhögskola < Computer und Sprachen

Wann ©1997 Aktualisiert; 10.11.2018

Wer Martin Thörnquist

Wie Wie wirkt sich das neue digitale Zeit-
alter auf das Leben der Menschen aus?

Hier wurde ich wurde die Bereiche allgemein berühren
in welchen und in welcher Weise sich der Computer
bereits ausgewirkt hat und wie er sich auf den
Lebenswandel jeder Person auswirken wird.

GESELLSCHAFTSÖKONOMiSCH wird der Mensch
als ein Produktionsfaktor mit neuen weit fortgeschrittenen
Techniken und neuen Vermittlungsmöglichkeiten nicht
mehr gebraucht werden.
Die industrie wird automatisiert / robotisiert. Man
braucht weniger Personen, um mehr zu produzieren.
80 % von den Berufstätigen sind heute in den Sektoren
Dienste und information beschäftigt. Dasselbe mit der
Landwirtschaft geschehen ist, geschieht jetzt
mit der traditionellen industrie mit einer sehr stark
verminderten Arbeitsstärke.

SOZiALPSYCHOLOGiSCH führt dieses zu ein
geringerem Wert für den Menschen auf den Arbeits-
markt und auch für das Selbstgefühl. Wir fragen uns,
ob wir benötigt werden und müssen vielleicht eine
eigene Arbeit schaffen. Die Gesellschaft kann nie
mehr Beschäftigung für Menschen in Betrieb setzen.
Das müssen wir selbst machen, durch Kreativität und
intelligenz, die hoch bewertet werden. Wir kriegen ein
flexileres und selbständigeres Leben, müssen aber damit
großer Verantwortung bezahlen.

Dieses wird sich darin ausdrücken, daß wir arbeiten
können, Geld verdienen, uns mit einem oder einigen
anderen vermitteln könnenund an kulturellen Aktivi–
täten oder Ausbildungen über den Computer teilnehmen.
Auf der anderen Seite müssen wir selbstständig mehr
initiative ergreifen, und wie gesagt, die Verantwortung
tragen für das, was wir im Netz machen.
Alle Transaktionen und Vermittlungen sind bereits
heute registriert bei beziehungsweise der Fern-
sprechergesellschaft oder dem Netzoperatör.

Eine Frage, die gestellt wird, ist, wann die persönliche
Untastbarkeit überschritten wird. Eine andere ob dieses
sich zu eine erhöhten Kontroll- / Großer Bruder-
Gesellschaft entwickelt oder ob es zu "der guten
informationsgesellschaft" führen kann, mit freiem
info, verfügbar für alle und wirkliche Demokratie-
vorgänge durch Computerwahlen. Einige behaupten,
daß physische Transporte weniger werden, während
andere [und manchmal dieselben!] probieren, uns
damit zu beruhigen, daß die physischen / sozialen
Kontakte / Aktivitäten gar nicht vermindert werden,
denn mehrere Vermittlungen erfordern ihre Erhaltung.
Geschäftsverträge z.B. werden nicht im Netz
abgeschloßen und mit dem Einzug der Telephone gab
es kein Ende des physischen Kontakts zwischen
den Menschen. Am interessantesten innerhalb des
Bereichs Computer und seinem Einfluß ist wohl
die Entwicklung. Die geht ja so schnell!

© 1997 Martin Thörnquist, Computer und Sprachen

MT MEDiANAViGATOR 0? &1 2* ~3 4! @5 6¤©% #7 8$ £9 10€ [19962009] *Martin Thörnquist